Leuchttürme - Ein Konglomerat

Ich mag,... "vielleicht sogar viel", ... dazu gehören auch Leuchttürme - die mag ich sogar irgendwie ganz besonders gerne 😍 - weshalb ich Ihnen hier ein wenig Aufmerksamkeit und Beachtung schenken will.

Ich wage zu denken und glaube beinahe noch recht zu haben, dass diese vielleicht ohnehin zu wenig Achtung bekommen, gerade heutzutage, es sei denn ... ... ... und, ..., weiter vergleiche ich meinen Job als Traumatherapeut oder LifeCoach gerne auch mal mit einem Leuchtturm - "nicht nur" - aber doch, auch, selbst, wenn das etwas abstrakt wirken mag, auf das Leben gesehen. Es erfordert in jedem Fall viel, ein Leuchtturm zu sein und auch für mich waren solche >>LEUCHTTÜRME<< in schweren Zeiten immer wieder Hilfe im Dunkeln meiner eigenen Verwirrungen und sind auch heute noch für mich als (innerre) Kraftspender verfügbar. Leuchttürme, so könnte man vielleicht auch sagen - haben ihren Standpunkt gefunden!


"Der Leuchturm ist ein Ort ohne Erwartungen - und doch hat er was Richtungweisendes"


Dazu sind Leuchttürme meist so schön nahe am Wasser gebaut - aber auch in den Bergen gibt es solche Trüme mit Leuchtfeuern - und die wirken dabei auch immer so friedlich und rein deeskalierend, gewaltig und doch gewaltfrei. "Oder,... hast Du schon mal einen Leuchttrum gesehen, der zur Seenot einlädt?- sie sind einfach da und senden ihr Licht - "laufen auch nicht umher und suchen Boote, die sie retten könnten"! Dafür gibt es Bojen, oder Feuerschiffe - Seenotretter (für die Leuchttürme auch sehr wertvoll sind). Vor allem Nachts sind sie weithin in der Schiffahrt als Leuchtfeuer sichtbar (zum Teil sehr weit sogar) und DIENEN der eigenen Positionsbestimmung, aber auch als Warnung vor Untiefen und sonstiger Gefahren, oder einfach schlicht als Wegweiser für die Umherfahrenden auf dem Wasser - oder auch mal zu Lande. Leuchttürme beleuchten, erleuchten, erhellen, hinterleuchten -  leuchten. Sie drängen sich niemals auf, Du siehst sie nur, wenn Du ihnen nahe genug kommst und mit etwas Glück und je nach Nähe, ist der Leuchtturm bewohnt und der Leuchtturmwärter winkt Dir vielleicht lächelnd zu, oder lädt Dich auf einen Tee oder Kaffe oder so ein.


Die Bauweise von Leuchttürmen ist sehr individuell verschieden in Art und Aussehen - die Funktion bleibt jedoch für alle gleich - wenn sie funktionieren - LEUCHTEN. Sie stehen gerne bevorzugt - prolemlos - am Rande, vielleicht einer Klippe und das auch noch bei Wind und Wetter und Sonnenschein, bei Tag und bei Nacht, 24/7. Leuchttürme benötigen in jedem Fall viel Wartung und deshalb waren diese früher auch von Bediensteten bewohnt und / oder betreut - ja sogar belebt -  oder es gab ein Nebengebäude für den Leuchtturmwärter. Leider ist dies heute kaum mehr so, dank der Automatisierungstechnik wurde dazu auch noch die Bedeutung der Leuchttürme ganz allegemein geschmälert - wenn auch gilt, dass sie letzendlich unersetzlich sind - und wohl auch bleiben werden. Das trifft auch auf mich und meinen Job zu - ich lasse mich weder automatisieren, noch schmälern, oder ersetzen - auch nicht durch Apps, die wie die Pilze aus dem Boden schiessen, seit der weltweiten Pandemie.


"Wer einmal sein >>LEUCHTFEUER<< entfacht hat, der wird es kaum wieder löschen - genausowenig lässt sich ein Schwimmer zum Nichtschwimmer zurückverwandeln". Der Leuchtturmwärter hat in jedem Fall einen sehr verantwortungsvollen Job, denn es wird darauf vertraut - und ihm wird durchaus Vertrauen geschenkt - andere orientieren sich nämlich daran und verlassen sich darauf.


Leuchttrumwärter sind:

  • fachkundig und erfahren
  • stark - in ihrer Leuchtkraft - und robust
  • verantwortungsbewusst und friedfertig
  • feinfühlig und wohlwollend
  • mutig und auch mal risikobereit, aber nie leichtsinnig
  • menschlich und besonnen
  • freiheitsliebend und weltoffen
  • ... ... ...
  • einfach da und professionell!

​​​​

Über Leuchttürme gibt und gäbe es weithin sehr viel zu sagen - das ist so - sie sind zuweilen auch sehr vielsagend und manchmal haben sie auch zum Beispiel so lustige bunte Kringel als Bemalung aufgetragen. Auch wenn sie nicht reden können, aber ihre Wärter haben so manches Unheil mit ansehen müssen, ohne auch nur das geringste tun zu können - ausser zu leuchten - was sie ohnehin schon tun. Ja, so ein Leuchtturm - oder Leuchtturm mit Wärter - und dazu noch der Leuchtturmwärter selbst zu sein, ist schon auch eine Aufgabe für sich und an sich. Ebenso, wie Seenotretter zu sein, oder Kapitän vielleicht.

Im Übertragenen Sinne werden Vorhaben, von denen einen Signalwirkung oder Vorbildfunktion ausgeht, als >>LEUCHTTURMPROJEKT<< bezeichnet. In jedem Fall ist es so, dass selbst Leuchttürme, die sehr gut gewartet sind, auch einmal eine Störung haben können - die zumeist mit guter Kenntnis 😉, schnell behoben ist.


Es gibt Menschen, die halten sich von Leuchttürmen gerne fern oder halten sie beinahe "verfluchend" für völlig sinnlos oder fühlen sich von ihnen geblendet oder gereizt - Andere wiederum kommen ihnen sehr nahe und suchen Erlösung in ihrer Not oder suchen Trost in der Einsmkeit (>>Sie / Er sieht sich nicht im grenzenlosen Ozean des Leids ertrinken, sondern hat diese beiden „Leuchttürme“ seines Lebens, an denen er sich halten und orientieren kann<<) - manchmal auch nur, um vielleicht nach dem Weg zu fragen, sie zu bewundern, oder einfach mit dem Bewohner des Leuchtturms zu Quatschen, was früher gerne regelmässig so war - heute sind die meisten leider unbewohnt.


"Vergiss nie wie wertvoll und großartig du bist. Du kannst viel erreichen. Und auch anderen Menschen eine Hilfe sein. Vergiss deinen Wert bitte nie. Du bist wundervoll! Es ist schön, dass es Dich gibt."


Es gibt tatsächlich Menschen, die sind auch Leuchttürme - ohne dies selbst zu wissen - und die wundern sich dann auch gerne mal, wieso es das Leben so schwer mit ihnen meint - bräuchten sie doch nur ihr Licht zu entfachen. Aber auch diejenigen, die schon für sich ein Leuchtturmdasein haben wundern sich manchmal, oder verlieren an Leuchtkraft - Du weisst ja bereits, die brauchen fortwährende Pflege und Wartung.


Manchmal haben diese Menschen für sich eine Ahnung - ohne genau zu wissen:

  • Du fühlst Dich manchmal / häufig alleine?
  • Du kommst Dir "verarscht" vor, oder fühlst dich belogen?
  • Du fühlst Dich als schwarzes Schaf?
  • Du fühlst Dich suchend, ohne zu finden?
  • Du fühlst Dich zu mehr bestimmt?
  • Du fühlst Dich berufen und möchtest unbedingt Deiner Berufung folgen?
  • Du fühlst Dich frei für Abenteuer?
  • Du fühlst Dich ungerecht behandelt?
  • Du fühlst Dich schlecht verortet oder nirgends zu Hause?
  • Du fühlst eine Sehnsucht nach Freiheit?
  • Du fühlst Misstrauen?
  • Du fühlst Dich gezwungen?
  • Du fühlst Dich gehindert - Gefühle zum Ausdruck zu bringen?
  • Du fühlst Dich nach hinten gezogen?

 

Vielleicht bist ja auch Du ein solcher Leuchtturm - oder willst gezielt ein solcher werden - oder an Deinen "Leuchttrumproblemen" arbeiten? Dann melde Dich doch einfach sehr gerne bei mir - Ich freue mich von Dir zu hören - >>Kontakt<< - "Danke, dass Du Dich auf den Weg gemacht hast".


 💘 Dein Alex

https://bildung.kritheco.bayern/lifecoaching.html 





>>DIE  🏰 BURG<<

KriTheCo - Krisenintervention-Therapie-Coaching

Alexander Weindl

Praxis für Psychotherapie
Traumatherapie & Traumapädagogik
Kinder- und Jugendlichen-Coaching
Elternberatung
Auf der Grundlage des Heilpraktikergesetz
In Altötting seit 2011

#KriTheCo #Altötting #Bayerns
#Krisenintervention #Psychotherapie #Traumatherapie
#IPE #GNPE #Kinder- und Jugendlichen Coaching #TÜV-Zertifikat
#Traumatherapie ist #Friedensarbeit
https://praxis.kritheco.bayern/therapieschwerpunkte.html